Dienstag, 19. November 2013

Das Pumpernickel Porter der Gruthaus-Brauerei

Mit dem Pumpernickel Porter der Gruthaus-Brauerei in Münster steht seit Kurzem eine flüssige Brotzeit in Flaschen für Biergenießer bereit. Diese enthält nämlich neben Gersten- und Roggenmalz explizit Schwarzbrot, welches das dunkle Bier geschmacklich unterstützen soll. Ich finde die Idee grandios und bin sehr gespannt. Die Flasche ziert ein schlichtes, übersichtliches und gut lesbares Etikett. Das Maskottchen vom Gruthaus ist ein lustiger Gockel auf grünem Hintergrund, welcher sich zum schwarz-weißen Design gesellt. Sieht schick aus.


Eingeschenkt hat das Porter eine schwarzbraune, karamellige Farbe mit leichtem Rotstich. Es sind Röst- und Kaffeearomen zu vernehmen, aber auch Körnerbrot und Sauerteig. Die Flüssigkeit macht einen sehr dichten Eindruck, wenn man sie gegen das Licht hält. Der grobporige Schaum hielt sich nicht sonderlich lang, was der Sache aber keinen Abbruch tut. 


Beim ersten Schluck kommt der Antrunk würzig und sehr vollmundig daher. Ein nussig-kerniger Körper wird unterstützt von einer feinen Herbe und leicht zurückhaltender Kohlensäure. Dann setzt vor allem Brotrinde von einem Bauernbrot ein, das schön lang im Ofen war und so eine leicht verbrannte Kruste bildet. Das spielt sich aber in einem angenehmen Rahmen ab und zieht mir nicht den Mund zusammen. Der hintere Teil vom Gaumen wird von einem typischen Sauerteig-Geschmack beansprucht. Säure und Herbe schlagen gleichermaßen ein und hinterlassen auch im Abgang genau diesen Eindruck. Ich glaube eine frische Butterstulle würde hierzu unglaublich gut passen. Das anfangs erwähnte flüssige Brot ist wirklich beim Wort zu nehmen und macht sofort Lust auf den nächsten Schluck. Wer sich auf das Porter einlässt und es gerne trocken und kräftig mag wird auf seine Kosten kommen. Ich empfinde es jedenfalls als extrem köstlich und angenehm trinkbar. Das wichtigste ist: Der Name ist Programm und nicht nur ein Marketing-Gag. Die Zutat Schwarzbrot trägt maßgeblich etwas zum Charakter dieses Bieres bei. Man bekommt genau das, was man bei einem Pumpernickel Porter erwartet.

Hier regiert das Brot. Sehr lecker! Knusperfaktor 8/10 - Prost!


Fakten: 5,6% vol., Stammwürze: 13°P, IBU: Keine Angabe

Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Roggenmalz, Schwarzbrot, Hefe, Hopfen

Netz: http://www.gruthaus.dehttps://www.facebook.com/gruthaus

Kommentare:

  1. Hey Knusper! Mal wieder frage ich mich woher Du diese ganzen aussergewöhnlichen Schmankerl beziehst. Für einen Tip wäre ich dir sehr dankbar. ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Hi Biervana! Ich habe das große Glück sehr nah an diesem Laden zu wohnen:

    http://www.maruhn.de/

    Der hat wirklich alles, was das Craft-Bier Herz begehrt und vieles mehr darüber hinaus. Dadurch muss ich eigentlich nie online bestellen. Falls du also nicht soo weit weg wohnst - es lohnt sich hinzufahren und das Auto für das nächste halbe Jahr vollzuladen ;) Dort finden auch hin und wieder Tastings statt, die von Someliers oder den Brauereien direkt veranstaltet werden.

    Viele Grüße!

    AntwortenLöschen