Dienstag, 13. Mai 2014

Passend zur Jahreszeit: Das Ayinger Frühlingsbier

In den Gärten und auf dem Balkon fängt alles an zu blühen. In den Wäldern kreucht und fleucht es fröhlich vor sich hin und auch in der Bierlandschaft lassen sich schon seit geraumer Zeit die Maiböcke und bierigen Frühlingseditionen verschiedener Brauereien blicken. Deshalb gibt es bei mir heute das frisch erworbene Frühlingsbier aus der in Oberbayern ansässigen Ayinger Brauerei. Es bringt volle 5,5% Alkohol mit sich und wird nun an diesem wechselhaften Frühlingstag verknuspert.


Wie die ersten Sonnenstrahlen an einem Sonntagmorgen liegt es goldgelb mit einer leichten Trübe im Glas. Der schneeweiße Schaum wirkt aufbrausend aber verflüchtigt sich extrem schnell. So schnell, dass ich die "Krone" mit meiner Kamera kaum mehr fotografisch erfassen konnte. Zu vernehmen sind grasige, heuige, aber auch süßliche Honigaromen. Die durch die Trübheit angedeutete Hefe spielt auch mit und rundet den Geruch durch eine blumige Note angenehm ab.


Das Bier, welches laut Homepage der Brauerei nach bayerischer Biertradition den Frühling einläuten soll, startet zunächst mit einem sehr milden Antrunk, der dann jedoch zügig in ein frisch-prickelndes Mundgefühl übergeht. Für mich könnte dabei die Kohlensäure einen kleinen Tick sanfter sein, was jedoch nicht weiter ins Gewicht fällt, da der Körper auf den Punkt getreidig-würzig abgestimmt ist und so für die richtige Balance sorgt. Die Natutrübe setzt im weiteren Verlauf fruchtige Hefeakzente, bevor eine stabile und knackige Bittere des Hopfens den Abgang einläutet. Schließlich bleibt die Herbe zusammen mit der allzeit anwesenden leichten Süße auf der Zunge, sodass das Frühlingsbier auch beim Finish durch Ausgewogenheit punkten kann. Meine Verknusperungsnotizen wirken sehr positiv, weshalb ich zu dem Entschluss komme, dass das Bier seinen Job wirklich gut gemacht hat. Nichts für Hopheads, das ist klar. Aber eben auf seine Art traditionell bayerisch mit Gehalt und Charakter.

Toll! Das Ayinger Frühlingsbier liefert bis zum Schluss eine solide Leistung und macht Laune auf schöneres Wetter mit noch mehr Frühlingsbier - am besten direkt am Grill. Knusperfaktor 7/10 - Prost!


Fakten: 5,5% vol., Stammwürze/Bittereinheiten: Keine Angabe

Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen