Montag, 8. September 2014

Trauminsel im Glas? Das Santorini Black Wheat Greek Lager

Ein paar Wochen ist mein Urlaub auf der griechischen Insel Kos mittlerweile schon her, weshalb ich mich nun mal an ein Mitbringsel wage. Das Volkan Santorini Black Wheat Greek Lager habe ich in dem einzigen Laden der Insel gekauft, wo es außer Heineken, Amstel, Becks und drei weiteren griechischen Industrie-Bieren noch eine ganz beachtliche Auswahl an Craftbier verschiedener Länder gab. Dieses hier stammt von der rund 360 km westlich von Kos gelegenen Trauminsel Santorin und bringt einige Besonderheiten mit sich. Das Dunkelweizen, welches mit Gersten- sowie Weizenmalz eingebraut wurde, bekam mit dem von der Insel stammenden Honig als Zusatz eine Art Veredlung verpasst. Außerdem soll die Essenz der lokalen Pflanze Citrus Medica (Zedernfrucht) dem Tröpfchen, dessen Brauwasser lavasteinfiltriert ist, ein einzigartiges Aroma verleihen. Ich bin gespannt, ob all der Aufwand etwas bringt...


Notizen

  • Schaum: beige - ockerfarben, cremig, standhaft
  • Farbe: tiefschwarz; im Licht funkelt es feuerrot
  • Klarheit: blank, keine Trübung
  • Geruch: Kaffeenoten, leicht brotig mit herber Zitrone, etwas Honig


Knusperfazit

Der Antrunk verläuft durchschnittlich prickelnd mit spärlich dosierten Röstnoten, die in einen eher flachen Malzkörper eingebettet sind. Auch zur Mitte hin bleibt ein wässriges Mundgefühl und der Funke will nicht so recht überspringen. Ich habe das Gefühl, dass hier auf Farbebier zurückgegriffen wurde, welches das Bier zwar dunkel macht, aber eben nicht sonderlich geschmacksgebend ist. Der erwähnte Honig kommt im Geruch zwar zur Geltung, weiterhin ist er aber nicht zu vernehmen. Auch die verwendeten Blätter der Zitruspflanze tümmeln sich unspektakulär im Hintergrund und gehen insgesamt doch ziemlich unter. Im Abgang bleibt etwas Röstmalz am Gaumen kleben und hinterlässt eine leichte Bittere, ansonsten bleibt das Dunkelweizen aber auch im Finish sehr fad und wirkt leider ziemlich blass. Da hätte ich mir doch wenigstens ETWAS mehr erwartet.

Die Ingredienzien sorgen beim Volkan Santorini Black Wheat Greek Lager zwar für den regionalen Bezug, bringen aber darüber hinaus keinen Mehrwert. Es bleibt ein eher flaches, im unteren Durchschnitt angesiedeltes, dunkles Bier. Einen Versuch war's wert.

Knusperfaktor 3/10 - Prost!


Beerfacts

Alkohol: 5,0% vol., Stammwürze/ Bittereinheiten: Keine Angabe

Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Weizenmalz, Hopfen, Hefe, Honig, Essenz der Citrus Medica Pflanze

Netz

volkanbeer.com
facebook.com/VolkanBeer

Kaufen

Das Volkan gibt es ausschließlich in Griechenland zu kaufen. Eine Liste der Läden, die es anbieten gibt es hier.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen